Zeugnisse

Jährlich beschäftigen sich deutsche Arbeitsgerichte mit mehr als 30.000 Verfahren, die sich auf die Erstellung bzw. Änderung von Arbeitszeugnissen beziehen.

Sind die Anschreiben und Lebensläufe mehrerer Bewerber auf eine Arbeitsstelle gleich gut, entscheiden die besten und aussagekräftigsten Arbeitszeugnisse über die Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Das sind schlagkräftige Argumente für eine professionelle Zeugniserstellung, die die schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers oder des Ausbilders über die Dauer, den Inhalt und den Verlauf eines Arbeits- oder eines Ausbildungsverhältnisses ist.

Arbeitszeugnisse sind wichtige Dokumente im Bewerbungsprozess in Bezug auf

  • Praxiserfahrungen,
  • Fachwissen
  • oder Soft Skills.

Arbeitszeugnisse lassen aber auch die Schwächen eines Bewerbers erkennen, besondere sprachliche Formulierungen weisen deutlich darauf hin. Inhalte, die in einem Zeugnis nicht erwähnt werden, können ebenfalls eine Aussage darstellen.
 
Wie liest man nun ein Arbeitszeugnis? Was bedeuten die einzelnen Formeln? Unsere Spezialisten analysieren Zeugnisse für Arbeitgeber und für Arbeitnehmer und helfen zum Beispiel bei:

  • Sicherheit im Umgang mit Arbeitszeugnissen
  • Zeugnisinhalten
  • Analyse von Zeugnistexten
  • Erstellung rechtssicherer Zeugnisse