Nachrichten

Hier finden Sie viel Wissenswertes aus dem Hause RINKE über die monatlichen Informationen unseres Informationsbriefes hinaus.

24.07.2017

Ausscheiden aus einer Mitunternehmerschaft gegen Sachwertabfindung

Scheidet ein Gesellschafter aus einer Gesellschaft aus und erhält er dafür eine Abfindung, ist diese als Veräußerungsgewinn nach § 16 EStG steuerpflichtig, soweit die Abfindung den Buchwert seiner Beteiligung übersteigt. mehr…


18.07.2017

RINKE unterstütz B7-Eröffnungsfeier

B7-Eröffnungsfeier

Martin Bang von Wuppertal Marketing bedankt sich für unser Engagement: „Herzlichen Dank für eure Unterstützung, ohne die wir dieses Fest nicht hätten realisieren können. Es war eine tolle und friedliche Feier mit vielen...mehr…


17.07.2017

Abzug von Beerdigungskosten als außergewöhnliche Belastung

Aufwendungen für die Beerdigung eines nahen Angehörigen können als außergewöhnliche Belastung (§ 33 EStG) (1) berücksichtigt werden, soweit sie nicht aus dem Nachlass bestritten werden können und auch nicht durch...mehr…


13.07.2017

Private Veräußerungsgeschäfte mit Ferienwohnungen

Private Veräußerungsgeschäfte mit Grundstücken unterliegen nur dann der Einkommensteuer, wenn der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als 10 Jahre beträgt (sog. Spekulations­geschäfte, vgl. § 23 EStG).mehr…


10.07.2017

Häusliches Arbeitszimmer bei Selbständigen: Verfügbarkeit eines „anderen“ Arbeitsplatzes

Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer können von Selbständigen nur dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn kein anderer betrieblicher Arbeitsplatz zur Verfügung steht. (1)mehr…


06.07.2017

Grunderwerbsteuer: Nachträgliche Bebauung eines erworbenen Grundstücks

Der Erwerb eines Grundstücks unterliegt regelmäßig der Grunderwerbsteuer mit je nach Bundesland unterschiedlichen Steuersätzen in Höhe von 3,5 % bis 6,5 % (1) des Kaufpreises. mehr…


03.07.2017

Verlustabzugsverbot bei Kapitalgesellschaften bis 2015 verfassungswidrig

Verlustvorträge einer Kapitalgesellschaft können dann verloren gehen, wenn Gesellschaftsanteile von einem Dritten erworben werden. Werden innerhalb von 5 Jahren mehr als 50 % der Kapitalanteile auf den Erwerber übertragen,...mehr…


01.07.2017

Zweites Bürokratieentlastungsgesetz beschlossen

Dr. Doris Christophersen, Steuerberaterin, Prokuristin

Ein erklärtes Ziel der Bundesregierung ist es, Bürokratie zu vereinfachen und abzubauen. Zu viele, zu komplizierte Regelungen kosten Zeit und Geld. Sie stellen Hemmnisse für eine wettbewerbsfähige Wirtschaft – und damit...mehr…


29.06.2017

Aufwendungen für die Erneuerung einer Einbauküche in einer vermieteten Wohnung

Der Bundesfinanzhof (1) hatte entschieden, dass Aufwendungen für die Erneuerung einer Einbauküche in einer vermieteten Immobilie – auch soweit Spüle und Herd betroffen sind – nicht sofort als Werbungskosten bei den Einkünften aus...mehr…


26.06.2017

Zweites Bürokratieentlastungsgesetz beschlossen

Im Rahmen eines Zweiten Bürokratieentlastungsgesetzes (1) werden u. a. folgende (steuerliche) Regelungen geändert:mehr…


22.06.2017

Grenze für die „Sofortabschreibung“ von geringwertigen Wirtschaftsgütern wird ­angehoben

Nach derzeitigem Recht können Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten von abnutzbaren beweglichen Wirtschaftsgütern (wie z. B. Büromöbel, Schreibtische, Lampen, Computer) im Jahr des Erwerbs in voller Höhe als Betriebsausgaben oder...mehr…


20.06.2017

Erweitertes Netzwerk

WP/StB Katrin Schoenian, WP/StB Bastian Koecke, Foto: Michael Mutzberg

Die Rinke Treuhand hat einen Partner gesucht, weil größere Unternehmen eine Verstärkung der fachlichen Kompetenz versprechen – Bergische Blätter 12-2017, Seite 13, Foto: Michael Mutzbergmehr…


12.06.2017

Erstattung von Vorsteuerbeträgen aus sog. Drittländern (Nicht-EU-Staaten)

In Deutschland ansässige Unternehmer bzw. Unternehmen, die ausländische Leistungen in einem Nicht-EU-Staat bezogen und entsprechende Vorsteuerbeträge (z. B. anlässlich von Geschäftsreisen) entrichtet und selbst keine...mehr…


08.06.2017

Private Veräußerungsgeschäfte: Verluste bei Ratenzahlung

Werden Grundstücke im Privatvermögen innerhalb von zehn Jahren nach Erwerb veräußert, handelt es sich um ein privates Veräußerungsgeschäft, dessen Gewinn oder Verlust einkommensteuerlich relevant ist; ausgenommen ...mehr…


05.06.2017

Verlustverrechnung bei Einkünften aus Kapitalvermögen

Mit Einführung der Abgeltungsteuer ab 2009 werden auch Veräußerungsgewinne und -verluste in die Besteuerung von Kapitalerträgen einbezogen. mehr…


01.06.2017

Erlass von Steuern auf Sanierungsgewinne vorläufig

Der Bundesfinanzhof (1) hatte entschieden, dass betriebliche Gewinne, die aufgrund eines Forderungsverzichts durch Gläubiger zum Zweck der Sanierung des Schuldners entstehen, entgegen der bisherigen Praxis nicht generell von...mehr…


01.06.2017

Gemeinsame Zukunft

Carsten Scheel und Bastian Koecke, Geschäftsführer

Nach sieben Jahren erfolgreicher Selbständigkeit sind wir im Februar zur RINKE TREUHAND zurückgekehrt. Deren strategische Überlegungen, wie eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Zukunft aufgestellt sein muss, um den...mehr…


29.05.2017

Kosten für Einrichtungsgegenstände bei doppelter Haushaltsführung

Aufwendungen für einen beruflich veranlassten doppelten Haushalt können als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben abgezogen werden. Ein doppelter Haushalt in steuerlicher Hinsicht liegt insbesondere dann vor, wenn sich die...mehr…


25.05.2017

Aufbewahrungspflichten für elektronische Kontoauszüge

Banken stellen Kontoauszüge als Alternative zur Papierform häufig auch in elektronischer Form zur Verfügung. Diese Kontoauszüge werden von der Finanzverwaltung regelmäßig anerkannt, ...mehr…


22.05.2017

Tolle Aussichten

Wir haben in unseren Räumen am Wall 36 von und für talTV eine DigiCam installiert, schauen Sie selbst: taltv.de/2017/webcam-neubau-am-wall-2/mehr…


22.05.2017

Außergewöhnliche Belastungen: Neue Berechnung der zumutbaren Belastung

Außergewöhnliche Belastungen im Sinne des § 33 EStG (z. B. Krankheitskosten) (1) können nur insoweit steuermindernd abgezogen werden, als sie eine zumutbare Belastung übersteigen. (2) Die zumutbare Belastung ist abhängig von der...mehr…


19.05.2017

Vermietungsabsicht bei einer über einen längeren Zeitraum leer stehenden sanierungsbedürftigen Immobilie

Die steuerliche Berücksichtigung von Aufwendungen als Werbungskosten im Zusammenhang mit der Vermietung eines Wohnobjekts setzt die Absicht des Eigentümers voraus, auf Dauer gesehen nachhaltig Überschüsse zu erzielen.mehr…


11.05.2017

Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen

Für Aufwendungen im Zusammenhang mit Renovierungs-, Instandsetzungs- bzw. Modernisierungsarbeiten in einem privaten Haushalt oder der Pflege des dazugehörigen Grundstücks kann eine Steuerermäßigung in Form eines Abzugs von der...mehr…


08.05.2017

Erlass von Steuern auf Sanierungsgewinne nur nach Einzelfallprüfung

Nach einer bis 1997 geltenden Regelung waren Gewinne, die dadurch entstehen, dass betriebliche Schulden zum Zwecke der Sanierung eines Unternehmens ganz oder teilweise von den Gläubigern erlassen werden, in voller Höhe von...mehr…


04.05.2017

Erlass von Säumniszuschlägen für „pünktliche“ Steuerzahler

Werden Steuerzahlungen (z. B. für die Festsetzung bzw. Vorauszahlung von Einkommen- oder Körperschaftsteuer) nicht fristgemäß entrichtet, entstehen „automatisch“ – allein aufgrund des Zeitablaufs – Säumniszuschläge; diese...mehr…


01.05.2017

Papierbescheinigung für Bonusprogramme der Krankenkassen

Beiträge zur Krankenversicherung (Basisversorgung) sind als Sonderausgaben zu berücksichtigen. Beitragsrückerstattungen mindern dagegen den Sonderausgabenabzug im Jahr des Zuflusses. mehr…


01.05.2017

Alles neu macht der Mai

Dr. Jörg Steckhan

„Alles neu macht der Mai, macht die Seele frisch und frei, …“ findet auch in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung in Form stetigen Wandels statt. Darüber berichten wir Ihnen nicht nur in unseren Informationsbriefen, sondern...mehr…


27.04.2017

Zulässigkeit von Gebäudeabschreibungen bei mittelbarer Grundstücksschenkung

Erhält der Beschenkte unter der Auflage, ein genau bestimmtes Grundstück zu erwerben, einen Geldbetrag, handelt es sich um eine mittelbare Grundstücksschenkung. mehr…


24.04.2017

Verlustverrechnung bei privaten Veräußerungsgeschäften: Übergangsregelung

Seit 2009 gehören auch Überschüsse und Verluste aus der Veräußerung von Kapitalvermögen (z. B. Aktien, Wertpapiere) grundsätzlich zu den steuerpflichtigen Einkünften aus Kapitalvermögen (§ 20 Abs. 2 EStG). Verluste aus diesen...mehr…


21.04.2017

Erbschaft: Kompass empfohlen im Steuerdschungel

Autor: WP/StB Andreas Niemeyer

Ob die Halbwertzeit des Erbschaftsteuergesetzes (ErbStG) eher länger oder kürzer als die des aktuellen iPhone ist? Der Gesetzgeber hat in 2016 eine Reform des ErbStG durchgeführt. Nach „altem“ Recht – es trat in grauer Vorzeit,...mehr…


13.04.2017

Private Kapitalerträge in der Einkommensteuer-Erklärung 2016

Die Besteuerung von privaten Kapitalerträgen ist grundsätzlich durch einen Kapitalertragsteuerabzug in Höhe von 25 % zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer (1) abgegolten (vgl. § 32d EStG). Kapitalerträge müssen...mehr…


10.04.2017

Kapitalabfindungen bei betrieblicher Altersversorgung

Entschädigungen, die als Ersatz für entgangene oder entgehende Einnahmen gezahlt werden, unterliegen regelmäßig der sog. Fünftel-Regelung nach § 34 Abs. 1 EStG, wenn damit Einnahmen für mehrere Jahre abgegolten werden.mehr…


06.04.2017

Bestätigung der EuGH-Rechtsprechung zur Rechnungsberichtigung

Der Europäische Gerichtshof (1) hatte entschieden, dass eine erfolgte Rechnungsberichtigung auf den Zeitpunkt der Rechnungsausstellung zurückwirkt, sodass der ursprünglich geltend gemachte Vorsteuerabzug nicht rückgängig zu...mehr…


03.04.2017

Vermietung einer Wohnung an Gesellschafter-Geschäftsführer

(Nutzungs-)Vereinbarungen zwischen einer GmbH und ihrem Gesellschafter werden regelmäßig nur insoweit steuerlich anerkannt, als diese auch mit einem Fremden so geschlossen und durchgeführt worden wären.mehr…


31.03.2017

Aktuelles im April

Stephan Schmacks

In der April-Ausgabe unseres Informationsbriefes geht es um beliebte Themen wie die Dienstwagenbesteuerung und die damit im Zusammenhang stehenden vom Arbeitnehmer getragenen Kosten, um das häusliche Arbeitszimmer und eine...mehr…


30.03.2017

Nachlass an eine GmbH unterliegt sowohl der Erbschaft- als auch der Körperschaftsteuer

Eine juristische Person wie z. B. eine GmbH hat ausschließlich einen betrieblichen und keinen privaten Bereich. Alle Vermögensmehrungen betreffen daher den betrieblichen Bereich und unterliegen damit der Körperschaft- und...mehr…


27.03.2017

Häusliches Arbeitszimmer: Höchstbetrag personenbezogen

Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer (Miete, Abschreibungen, Schuldzinsen, Energiekosten etc.) sowie die Kosten der Ausstattung dürfen nur dann als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abgezogen werden, wenn für die...mehr…


23.03.2017

Dienstwagenbesteuerung: Vom Arbeitnehmer getragene Kosten

Die Überlassung eines betrieblichen PKW auch zur privaten Nutzung an einen Arbeitnehmer ist grundsätzlich mit einem Nutzungswert der Einkommen-/Lohnsteuer und Sozialversicherung zu unterwerfen. Der Nutzungswert wird dabei...mehr…


13.03.2017

Grundsteuer-Erlass wegen Ertragsminderung

Ein Grundsteuer-Erlass wegen einer Ertragsminderung bei bebauten Grundstücken kommt nicht nur bei außergewöhnlichen und vorübergehenden Umständen in Betracht, sondern z. B. auch bei schwacher Mietnachfrage bzw. Unvermietbarkeit...mehr…


09.03.2017

Erbschaftsteuer: Unentgeltliche Überlassung eines sog. Familienheims nicht begünstigt

Erbt ein Ehepartner von seinem Partner das selbstgenutzte Wohneigentum oder einen Anteil daran, bleibt dieser Erwerb regelmäßig erbschaftsteuerfrei. Voraussetzung ist jedoch, dass die Wohnung vom Erblasser zu eigenen Wohnzwecken...mehr…


06.03.2017

Verfassungswidrige Doppelbesteuerung von Altersvorsorgeaufwendungen und ­Altersbezügen?

Der Bundesfinanzhof (1) hat erneut festgestellt, dass die seit 2005 geltende Besteuerung von Altersrenten – insbesondere von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung – „grundsätzlich“ verfassungsgemäß ist. ­Aller­dings darf...mehr…


02.03.2017

Sachbezüge: Einbeziehung von Versandkosten in die 44 Euro-Freigrenze

Sachbezüge, die Arbeitnehmern in Form von Waren oder Warengutscheinen gewährt werden, z. B. Gutscheine/Waren von Internetanbietern oder auch Benzin, zählen grundsätzlich zu den lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtigen...mehr…


01.03.2017

Aktuelles vom Wall 36

Das Jahr 2017 hat inzwischen Fahrt aufgenommen. Bei vielen prüfungspflichtigen Unternehmen haben unsere Wirtschaftsprüfer schon mit den Jahresabschlussarbeiten begonnen. Auch zu Beginn dieses Jahres sind für die Unternehmen...mehr…


27.02.2017

Abgeltungsteuer: Option zum Teileinkünfteverfahren bei „geringen“ Kapital­beteiligungen

Die Einkommensteuer auf Gewinnausschüttungen von Kapitalgesellschaften ist regelmäßig mit dem von der Gesellschaft bei Auszahlung durchgeführten 25 %igen Kapitalertragsteuerabzug (zuzüglich Solidaritäts­zuschlag und ggf....mehr…


23.02.2017

Übertragung einer Pensionszusage gegen Ablösungszahlung als steuerpflichtiger ­Arbeitslohn?

Sagt ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer eine Altersversorgung aus eigenen betrieblichen Mitteln in Form einer Betriebspension zu, liegt durch das bloße Innehaben von Ansprüchen oder Rechten noch kein lohnsteuer- und...mehr…


20.02.2017

Aufwendungen für Geburtstagsfeier eines Arbeitnehmers als Werbungskosten

Nach neuerer Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (1) kommt es für die steuerliche Berücksichtigung von Kosten für die Bewirtung von Gästen auf einer Veranstaltung bzw. Feier durch einen Arbeitnehmer nicht ­allein auf den Anlass...mehr…


16.02.2017

Vernichtung von Buchhaltungsunterlagen

Für Buchhaltungsunterlagen gelten bestimmte Aufbewahrungsfristen (vgl. § 147 AO). Im Jahresabschluss kann ggf. für die zukünftigen Kosten der Aufbewahrung dieser Unterlagen eine Rückstellung gebildet werden. (1)mehr…


13.02.2017

Verbesserung der Verlustverrechnung bei Körperschaften

Erwirbt ein Dritter Anteile an einer Kapitalgesellschaft, kann die Geltendmachung von vorhandenen Verlustvorträgen der übertragenen Gesellschaft Einschränkungen unterliegen: mehr…


09.02.2017

Dauerfristverlängerung für Umsatzsteuer-Vorauszahlungen 2017

Unternehmer, die ihre Umsatzsteuer-Voranmeldungen monatlich übermitteln, können die Fristverlängerung für 2017 in Anspruch nehmen, ...mehr…


06.02.2017

Lohnsteuerbescheinigungen 2016

Bis Ende Februar 2017 hat der Arbeitgeber nach den Eintragungen im Lohnkonto die Lohnsteuerbescheinigung 2016 elektronisch...mehr…


Treffer 1 bis 50 von 453